Sägeraues Fischgrätparkett im Architektenhaus nahe Berlin

Sägeraues Fischgrät-Parkett aus massiver Eiche, Farbton Clear
Sägeraues Fischgrät-Parkett aus massiver Eiche, Farbton Clear

Hausbau mit hohen Ansprüchen und Zeitdruck - eine Herausforderung in Zeiten von Corona

Dieses Einfamilienhaus in der Nähe von Berlin wurde 2020 mitten in der Corona-Krise gebaut. Der Bau eines Eigenheims bringt für alle Bauherren spannende und bewegende Erfahrungen mit sich... in diesen turbulenten Zeiten galt dies ganz besonders. Wir lassen Sie hier ein wenig an den Erlebnissen der Bauherren teilhaben:

Die vierköpfige Familie hatte gerade ein Grundstück nahe der Berliner Stadtgrenze gekauft. Alle freuten sich darauf, mit dem geplanten eigenen Heim mehr Wohnraum zu gewinnen und zugleich den hohen Berliner Mieten zu entgehen. Der Zeitplan für den Bau änderte sich jedoch grundlegend, als ihnen überraschend die Kündigung des Vermieters ihrer aktuellen Wohnung ins Haus flatterte. Schluss mit den langen Vorüberlegungen - nun war schnelles Handeln nötig! Mit Hilfe eines Architekten planten sie den Neubau in Rekordgeschwindigkeit. 

Trotz des Zeitdrucks wollten die Bauherren für jeden Aspekt des Bauwerks genau die richtige Lösung finden. Sie setzen sich daher intensiv mit der Planung auseinander und recherchierten vor jeder Entscheidung ausführlich. Die Bauherrin meint: "Bei allem, was wir nicht ohne weiteres nochmal verändern konnten, wollten wir uns möglichst zu 100% sicher sein. Auch wichtige optische Faktoren wie Fassade und Bodenbeläge wählten wir so aus, dass wir zumindest für die nächsten Jahrzehnte damit glücklich sein würden. Bislang ist dieser Plan zum Glück aufgegangen!"

Einfamilienhaus nahe Berlin, Klinker-Bauweise und Fassade aus verkohltem Holz
Einfamilienhaus nahe Berlin, Klinker-Bauweise und Fassade aus verkohltem Holz

Klinkersteine und Selbstgebranntes - nachhaltiges Bauen mit Kreativität und Qualitätsbewusstsein

Schon beim Blick auf die Fassade sieht man, dass sich der Perfektionismus der Bauherren gelohnt hat. Es ist ein sehr individuelles, hochwertiges Wohnhaus geworden, in dem die vierköpfige Familie heute lebt. Die Klinkerbauweise erfüllt den Anspruch an nachhaltige Bauweise perfekt. Die Farbe der wetterresistenten Klinker ist langlebig, und Schmutz wird vom Regen einfach abgewaschen. Dadurch minimiert sich der Renovierungsaufwand.

Besonders attraktiv wirken die eleganten grauen Klinker in der Kombination mit der schwarzen Holzfassade, die einen Teil des Hauses ziert. Auch hier hatten die Bauherren eine ganz eigene Vision: Sie begeisterten sich für die Methode Shou Sugi Ban, eine alte japanische Tradition der Holzbearbeitung, bei der Holz mit Feuer konserviert wird. Da die Methode in Deutschland noch nicht sehr verbreitet ist und fertige Bretter dank Corona-bedingter Lieferengpässe nirgends zu beziehen waren, wurde die Familie kurzerhand selbst aktiv: Sie kaufte im Holzhandel Bretter aus sibirischer Lärche und verbrannte diese im eigenen Garten, bis sie die gewünschte schwarze Farbe angenommen hatten. Um dem entstandenen  wetterfesten Brandholz einen zusätzlichen Schutz zu geben und zugleich den Ruß zu binden, wurde es geölt. Dadurch bleibt auch die dunkle Farbe noch besser erhalten. 


Verlegung von Fischgrät Parkett - eine Herausforderung für ambitionierte Heimwerker!

Baubeginn war im März 2020, und da der Rohbau zügig vonstatten ging, konnte die Familie ihr Haus bereits im Oktober beziehen. Doch auch wenn es zu diesem Zeitpunkt außen weitgehend fertig war - beim Innenausbau sah es ganz anders aus! In den Räumen lag noch der blanke Estrich. Doch die Familie musste ihre alte Wohnung dringend räumen, und kurzfristiges Anmieten einer Wohnung für den Übergang war fast unmöglich. Also machten die Bauherren aus der Not eine Tugend: Sie richteten ihr Lager zunächst in einem Zimmer ein, und arbeiteten sich von dort aus von Raum zu Raum. Die Bauherrin sieht es heute mit Humor: "Wir haben quasi in unserem eigenen Haus gezeltet! Zum Glück hat das Haus einen großen Dachboden, auf dem wir unsere Möbel zunächst verstauen konnten. Und wir hatten von Beginn an Warmwasser, auch dafür waren wir schon dankbar." 

Erfahrene Handwerker für die einzelnen Gewerke zu finden, entpuppte sich in dieser Zeit als sehr schwierig. Die Familie war daher gezwungen, sich Know-How  anzueignen und viele Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Als Glücksfall erwies  sich die Bauerfahrung des Bauherren-Vaters. Er wurde kurzerhand aus dem Ausland eingeflogen und unterstützte die Familie bei den Arbeiten. Auch die Parkettverlegung packten Vater und Sohn selbst an. Die Verlegung der Dielen im Obergeschoss war zum Glück relativ einfach und klappte gut. Mit etwas Respekt wagten sie sich dann sogar an die deutlich komplexere Verlegung des Fischgräts im Erdgeschoss. Erfolgreich wie man sieht - das sägeraue Fischgrät Parkett wirkt wie vom Profi verlegt!


Edel und zugleich robust: Fischgrät Parkett aus massiver Eiche mit sägerauer Oberfläche

Die Auswahl des Parketts selbst hatte die Bauherren einige Mühe gekostet. Sie wussten zunächst nur, dass sie ein Fischgrätmuster wollten, und hatten sich bei regionalen Firmen umgeschaut - doch der Funke war nicht übergesprungen. Sie haderten auch noch mit der Frage, ob ein Holzboden denn ausreichend strapazierfähig für ihre Bedürfnisse sein würde, denn er sollte unter anderem auch in Küche und Essbereich liegen. Dann jedoch stießen sie auf ein Video von Galileo im Internet, in dem sägeraues Parkett vorgestellt wird: Sägeraues Parkett bei Galileo, PRO7 . Von hier aus war es nur noch ein Klick zu unserer Firmenwebseite, und nun ging alles ganz einfach: Unter den ersten zugesandten Mustern war gleich eines, das genau ihren Vorstellungen entsprach. 


Wertig durch und durch - von der Oberfläche bis zum Aufbau des Parketts

Die Bauherrin sagt selbst: "Von der Webseite von S. Fischbacher Living kommt man ja ohnehin nur schwer wieder weg, weil es dort so viele schöne Böden gibt. Tatsächlich hebt sich aber auch die Qualität vom meisten ab, das wir bei anderen Anbietern gesehen haben. Schöne Farben und Oberflächen fanden wir z.B. häufiger - aber oft war dann der Aufbau bei genauerem Hinsehen qualitativ minderwertig, die Deckschicht saß auf einer billigen Mehrschichtplatte. Das Parkett von S. Fischbacher Living ist hingegen auch beim Aufbau sehr wertig. Wir haben uns schließlich für die Massivholz-Variante entschieden, aber auch das Mehrschicht-Parkett mit einer stabilen Multiplex-Platte als Basis hätten wir bedenkenlos genommen.  

Die sägeraue Oberfläche ist tatsächlich so robust wie erhofft, und sehr angenehm zu begehen und anzufassen. Auch unsere Besucher sprechen uns oft auf den Boden an. Dabei haben ja viele Leute ein Eichenparkett, aber unseres hebt sich von der Masse ab. Und wer immer uns besucht, zieht gleich respektvoll die Schuhe aus, ohne dass wir etwas sagen... das spricht doch für sich! Wir haben sogar schon Anfragen bekommen, ob nicht Werbefotos in unseren Räumen gemacht werden können.

Die Pflege funktioniert auch ganz hervorragend. Wir reinigen wie vorgeschrieben hauptsächlich mit dem Staubsauger mit Parkettaufsatz, und verwenden ab und zu das passende Pflegemittel. Danach schaut der Boden wieder wie neu aus. Wir sind jedenfalls rundum zufrieden mit unserer Wahl und freuen uns jeden Tag an unserem Parkett."


Verwendet wurde von S. Fischbacher Living:

  • Fischgrätparkett Eiche massiv, Sortierung Rustic, 15 x 100 x 600 mm, Oberfläche sägerau, Farbton Clear
  • Parkettklebstoff Stauf SPU 570 für Massivholz, lösemittelfrei, weichmacherfrei, wasserfrei, für Fußbodenheizung geeignet

Mehr Hintergrundinformationen zu sägerauem Parkett finden Sie in unser Kollektion Parkett Sägerau.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0