Sägeraues Stabparkett in den modernen SkyLabs-Büroräumen

Ein Parkettboden für Büroräume im Heidelberger "SkyAngle"-Gebäude

Die SkyLabs Development & Construction GmbH hat ihre neuen Büroräume im aufsehenerregenden SkyAngle-Gebäude in der Heidelberger Bahnstadt. Die Bahnstadt ist der jüngste und modernste Stadtteil im traditionsreichen Heidelberg. Sie liegt auf dem Areal des früheren Güter- und Rangierbahnhofes sowie auf ehemaligen Militärflächen der US-Armee. Auf diesem Gelände wurden innerhalb weniger Jahre Wohnungen und Arbeitsplätze für mehr als 10.000 Menschen geschaffen. Die Bahnstadt wurde mit klarem Fokus auf Energieeffizienz und Klimaschutz geplant und gilt heute als größte Passivhaussiedlung der Welt.

Im Herzen der Bahnstadt stehen die beiden SkyLabs-Gebäude, das 2012 fertiggestellte "SkyLabs" und das 2019 eröffnete "SkyAngle". Beide Bauwerke zeichnen sich - neben ihrer unübersehbaren Optik - durch energie- und umweltfreundliche Bauweise und hocheffiziente Gebäudetechnik aus. Sie bieten insgesamt 35.000 qm Labor- und Büroflächen für forschungs- und wissenschaftsnahe Unternehmen. Errichtet wurden die Gebäude von der gemeinnützigen Max-Jarecki-Heidelberg-Stiftung, um auf diese Weise die interdisziplinäre Zusammenarbeit und den Wissenstransfer zu fördern. 

Die Vermietung der Flächen in den beiden Gebäuden wird von der Eigentümervertretung der Stiftung abgewickelt, der SkyLabs Development & Construction GmbH - und diese Firma bezog 2019 im "SkyAngle" ihre Büroräume. 

Stabparkett Eiche Massiv mit sägerauer Oberfläche im Empfangsbereich
Stabparkett Eiche Massiv mit sägerauer Oberfläche im Empfangsbereich

Ein unkomplizierter Boden mit Stil: Stabparkett Eiche Sägerau

Die neuen Räume der Skylabs Development & Construction GmbH wurden zielgerichtet für die Anforderungen der Firma optimiert: Sie dienen als Arbeitsplätze für die Mitarbeiter vor Ort sowie für Planungsgespräche mit Interessenten und zukünftigen Mietern. Das Herzstück der insgesamt 250 qm Fläche bildet der großzügige Empfangs- und Aufenthaltsraum mit einladendem Sitzbereich - ideal für informelle Besprechungen und Team-Meetings. Davon zweigen vier separate Büros ab sowie ein Besprechungsraum mit Konferenztisch und Präsentationswand. 

Alle Räume sind durch verglaste Wände und Schiebetüren voneinander getrennt und gehen optisch nahtlos ineinander über. Daher war ein einheitliches und bis ins Detail durchdachtes Einrichtungskonzept wichtig. Einen zentralen Faktor stellte die Wahl des Bodenbelags dar, der durchgängig verlegt werden sollte und daher starken Einfluss auf den Charakter der Räume nehmen würde. Das Team aus Heidelberger Architekten und Innenraumdesignern fand das gewünschte Parkett schließlich bei S. Fischbacher Living in Oberbayern: Ein Stabparkett aus massiver Eiche, das sich durch den modernen hellen Farbton und die sägeraue Oberfläche auszeichnet.


Glas, Beton, und ein natürlicher Holzboden - ein gelungenes Raumkonzept

Das Designkonzept für die Büroräume basiert auf dem Kontrast zwischen kühlen und modernen Materialien wie Glas und Beton, und dem warmen Charakter des Echtholzbodens. Das Parkett wurde bewusst in einer lebhaften Sortierung gewählt, bei der Maserung und Astlöcher die natürliche Anmutung des Eichenholzes deutlich zum Ausdruck bringen. Zugleich fügt sich das Holz durch den dezenten, ins Grau tendierenden Farbton Clear White harmonisch ins Farbkonzept ein.

 

Der Boden wurde als Stabparkett mit 80 cm langen Stäben aus massiver Eiche verlegt. Auch diese Verlegeform ist ein cleverer Kompromiss, die einen Hauch ursprünglichen Charme in die Räume bringt, ohne den puristischen Charakter der Büroflächen zu beeinträchtigen.

 

Die Entscheiderin erzählt: "Wir  wollten einen natürlichen Boden, keinesfalls zu glatt und einförmig - das wäre uns zu unpersönlich gewesen. Die schön gemaserten kurzen Eichendielen haben eine sägeraue Oberfläche. Dadurch wirkt das Holz noch ursprünglicher und eben nicht wie ein glatt geschliffenes Standardparkett. Ein weiterer Grund für den sägerauen Boden war, dass er als besonders unempfindlich galt. Dieser Anspruch wurde in der Praxis sogar noch übertroffen - der Boden ist nicht nur wunderschön, sondern auch extrem unkompliziert und viel robuster, als wir erwartet hatten! Wir haben beim Einzug in die Büroräume so manches schwere Möbelstück über den Boden transportiert. Das hat das Parkett ohne sichtbare Schäden verkraftet."


Sägeraues Parkett - der robuste Allrounder

Bei S. Fischbacher Living ist man selbst schon lange begeistert von sägerauen Böden: "Wir verkaufen diese Oberfläche besonders gern, weil wir jedes Mal sehr positive Rückmeldungen von den Kunden bekommen," meint Inhaber Robert Fischbacher. "Gerade im Objektbereich, ob auf Ladenflächen oder in Büros, ist ein sägerauer Boden ideal. Auch in unseren eigenen Büroräumen liegt ein sägeraues Parkett. Begehen mit Straßenschuhen, Rollen von Bürostühlen, oder das Verschieben unserer Musterständer - all das macht dem Boden nichts aus. Außerdem schluckt die sägeraue Oberfläche deutlich mehr Schall als ein glatter Boden und wirkt dadurch sehr positiv auf die Akustik aus.

 

Auch für Wohnräume ist das Parkett gut geeignet, zumal es rutschfest und sehr angenehm zu begehen ist, selbst barfuß. Und für Hunde- und Katzenbesitzer gibt es ohnehin keine bessere Oberfläche."

In den Büroräumen der Skylabs Development & Construction GmbH wurde die Holzoberfläche nach der Verlegung mit einer weiteren Schicht Hartwachsöl und einem speziellen Härter behandelt. Durch diese Maßnahme bekommt der Boden einen zusätzlichen Schutz, und die Oberfläche behält trotzdem ihre natürliche Anmutung.


Verwendet wurde von S. Fischbacher Living:

  • Stabparkett Eiche Massiv, 15 x 100 x 800 mm, Oberfläche Sägerau, Sortierung Classic, Hartwachsöl, Farbe Clear White
    (Sägeraues Stabparkett gibt es ab 72 € zzgl. MwSt.)
  • Hartwachsöl + Härter zur zusätzlichen Oberflächenbehandlung nach Verlegung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0